Montag, 14. Oktober 2013

Rapunzel geht ihren Weg



Nachdem ich „Rattenprinzessin Rapunzel“ fertig geschrieben hatte, schickte ich es zu einem kleinen Verlag. Dort wurde das Manuskript lektoriert. Manuskript heißt ein Buch, bevor es gedruckt wird. Einige Teile waren zu lang. So kürzte ich den Anfang. Das Kapitel „Der bissige Hund“ fand der Lektor zu traurig, daher änderte ich es und aus dem großen Hund wurde ein kleiner. Außerdem schrieb ich die letzten Kapitel dazu.
Viele Male ging das Manuskript zwischen uns hin und her, bis wir endlich damit zufrieden waren.
Doch die Geschäfte des Verlags liefen nicht so gut, deshalb lösten wir den Vertrag. In der Zwischenzeit hatten Bekannte von mir die Möglichkeit entdeckt, selbst Bücher als E-Books zu veröffentlichen. Sie überredeten mich ein paar Kurzgeschichtensammlungen herauszugeben. So entstanden „Weihnachtsmann im Weihnachtsstress“, „Immer diese Menschen“ und „Die kleine, griesgrämige Schildkröte“. Für Rapunzel fehlten mir allerdings die Bilder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen